Platin – Platin/Iridium – Vollplatin – Ringe aus einem einzigartigen Material

Neben verschiedenen Goldlegierungen ist für mich Platin ein bevorzugter Werkstoff für Ringe (passend sowohl für Eheringe und Partnerringe als auch für Verlobungsringe und Brillantringe). Die Legierung beschreibt die Zusammensetzung, also den Edelmetallgehalt des Materials. Wenn Sie z.B. 750 Gold lesen, dann wissen Sie, dass 750 von 1000 Teilen (75%) aus Feingold bestehen. Bei Vollplatin oder Platin/Iridium wissen Sie dann, dass das Schmuckstück aus 100 % Platinmetall besteht.

Platin in seiner reinsten Form ist ein gut schmied- und dehnbares Material. Die hohe Abriebfestigkeit ist eine herausragende Eigenschaft von Platin. In der industriellen Fertigung wird als Legierpartner oft Wolfram oder Kupfer im Verhältnis 950/50 verarbeitet.

Ich persönlich bin überzeugt von der Vollplatin-Legierung Platin/Iridium im Verhältnis 800/200. Iridium ist ein Element aus der Platingruppe mit der Dichte 22,5 (Platin 21,4). Es ist das zweitdichteste und korosionsbeständigste extrem harte Element. Durch die hohe Dichte von Iridium ist es die schwerste Platin-Legierung.

 

Gerade diese Platin-Legierung hat faszinierende Eigenschaften, die mich immer wieder aufs Neue begeistern.

  • Mich fasziniert die zurückhaltende Eleganz von Trauringen aus Platin/Iridium. Die wunderbare weiße Farbe dieses Edelmetalls in Kombination mit der hohen Widerstandsfähigkeit und Belastbarkeit ist einzigartig. Eine wunderbare Ergänzung zu diesem Metall ist der Diamant. Ob Sie nun in der Bayerischen Staatsoper in München sitzen oder im Biergarten im Englischen Garten, mit Ringen aus Platin/Iridium sind Sie immer perfekt gekleidet.
  • Mich faszinieren die chemischen Eigenschaften dieser Platin/Iridium-Legierung. Wenn ich das Metall bei 1000 Grad Celsius erhitze, glüht es kirschrot – eine Schutzbrille ist ratsam (!). Beim Abkühlen wird es heller rot und bleibt schließlich reinweiß zurück, es hat absolut keine Oxidation stattgefunden.
  • Ich kann Platin/Iridium 3 Monate in Königswasser legen (Gemisch aus Salz- und Salpetersäure) und das Metall wird nicht angegriffen.
    Platin/Iridium ist aufgrund seiner Widerstandsfähigkeit zur industriellen Fertigung nicht geeignet, d.h. jeder Ring wird ein hochwertiges Einzelstück, direkt für Sie hergestellt. Mit handgeschmiedeten Eheringen aus meiner Werkstatt können Sie sicher sein, dass Sie ein individuelles Ringpaar tragen werden, keine Ringe „von der Stange“.
  • Die wunderbare weiße Farbe dieses Vollplatins und die beglückende Schwere bleiben Ihnen ein Leben lang erhalten.
  • Ich schmiede die Trauringe aus dem vollen Material heraus, es gibt keine Schweißnaht. Damit sind spätere Ringweitenänderungen jederzeit möglich.
  • Ich produziere Ihre Trauringe hier in Schwabmünchen in meiner Werkstatt mit Trauring-Manufaktur. Sie erhalten diese Qualität made by Hermann Winter direkt von mir als Hersteller. Ihre Ringe durchlaufen keine Handelsstufen.

Mein Team und ich würden uns sehr freuen, wenn wir Sie neugierig gemacht haben.

 

Besuchen Sie uns in meiner Goldschmiede Meisterwerkstatt mit Trauring-Manufaktur in Schwabmünchen (Landkreis Augsburg) oder auf den Hochzeitsmessen der Region Augsburg-München:

 

und 7. Januar 2018

Traumtage in der WWK-Arena in Augsburg, Bürgermeister-Ulrich-Straße 90

 

und 14. Januar 2018

Hochzeitstage im MOC München, Lilienthalallee 40

 

und 21. Januar 2018

Hochzeits- und Eventmesse in der Stadthalle Weilheim

 

und 28. Januar 2018

Glücksmomente im Kloster Fürstendfeld in Fürstenfeldbruck

 

Im Herbst finden Sie uns wieder bei der Hochzeitsmesse TrauDich in München im Messegelände MTC, Ingolstädter Straße 45 -47.

 

Wir freuen uns auf Sie.

Hermann Winter, Gold- und Silberschmiedemeister